20.06.2019
Cleverlance bildet virtuelle Filialen für die Bank Česká spořitelna

Im Rahmen der Umgestaltung ihrer Filialen, einschließlich deren Umstrukturierung in ein neues Format, hat sich die Bank Česká spořitelna (Mitglied der Erste Group Bank AG) für die Technologie der virtuellen Realität entschieden. Die sich in den Filialen befindlichen Spezialbrillen sind mit der App von Cleverlance ausgestattet. Diese hilft den Kunden noch vor Beginn der Umgestaltung, sich in der Logik der neu formatierten Niederlassung zurechtzufinden sowie ihnen die positiven Aspekte zu erläutern. Mit der Brille sieht man, wie der Selbstbedienungsbereich oder die diskrete Zone bzw. der Schnellbedienungsschalter aussehen wird. Darüber hinaus verweisen sie auf die Möglichkeit einer Telefonkonferenz mit Spezialisten von anderen Filialen. Auch Details wie die Pflanzenwand oder der Erholungsbereich mit Kaffeemöglichkeit sind zu sehen. Das Hauptziel des Projekts besteht darin, dass sich die Kunden in der neuen Filiale besser zurechtfinden.

Aber auch für die Mitarbeiter der Česká spořitelna ist die App von Cleverlance hilfreich. Zwei bis drei Monate vor der Umgestaltung der betreffenden Filiale wird das Team von einem internen Coach begleitet, der vor allem die anstehenden Veränderungen in Bezug auf die Raumanordnung und -funktionalität in den Vordergrund stellt. Des Weiteren geht es darum, die Rollen der bestehenden Mitarbeiter entsprechend anzupassen. Somit ist die Česká spořitelna eine der ersten Banken in der Tschechischen Republik, welche die interessante Technologie der virtuellen Realität zu internen Schulungszwecken und für Kundenkontakte nutzt.

Der virtuelle Führer durch das neue Filialenkonzept trägt dazu bei, dass sich unsere Mitarbeiter besser anpassen sowie unsere Kunden ihre Erfahrungen erweitern können. Allein dieses Jahr sollen mithilfe der virtuellen Realität ungefähr 500 unserer Berater geschult werden. Mit den virtuellen Brille stellen wir bei verschiedenen Anlässen einzelne Zonen der Filiale ausführlich vor. Egal, ob es sich nun um den Selbstbedienungsbereich, die Wand mit echten Pflanzen oder um die diskrete Zone handelt, wo man über Videokonferenz mit einem Bankangestellten kommunizieren kann, sagt Antonín Kratochvíl, Experte für Innovationen für assistierte Vertriebskanäle in der Česká spořitelna.

„Wir wissen es zu schätzen, dass auch Kunden aus so traditionellen Zweigen wie dem Bankenwesen mit neuen Technologien arbeiten und wir sind dankbar für Möglichkeiten, um gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie diese Innovationen so effektiv und sinnvoll wie möglich in die Praxis umgesetzt werden können. Die Zusammenarbeit mit dem Team der Česká spořitelna (Tschechische Sparkasse) war diesbezüglich äußerst fruchtbar, da wir unsere Ideen und technologischen Kenntnisse mit ihren Erfahrungen sowie Aufgeschlossenheit und Lernfähigkeit zusammenführen konnten. Persönlich schätze ich, dass die Arbeit am Projekt allen Beteiligten Freude macht“, wie Milan Mitošinka, Head of Mobile Development bei Cleverlance, ergänzt.

Über Cleverlance:

Das Unternehmen Cleverlance ist ein führender tschechischer Lieferant von IT-Leistungen, komplexen Softwarelösungen und mobilen Apps im Bereich Finanzen, Telekommunikation, Automotive und öffentliche Verwaltung. Das Unternehmen, das im Jahr 2000 gegründet wurde, zählt heute mehr als 800 Spezialisten, welche in folgenden Bereichen über Kenntnisse verfügen: IT Beratung und Analysen, Planung, Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen und mobilen Apps (einschließlich von Apps für virtuelle und erweiterte Realität), Projektmanagement, Tests und QA, Informationssicherheit, technische Unterstützung sowie komplettes Outsourcing von Informationssystemen.

Über die Sparkasse Česká spořitelna:

Die Česká spořitelna ist die älteste tschechische Bank. Ihre Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr 1825. Das Ziel der Bank besteht darin, Menschen, Firmen sowie der gesamten Gesellschaft zum Aufschwung zu verhelfen. Sie ist die größte Bank in der Tschechischen Republik mit ungefähr 5 Millionen Kunden sowie gleichzeitig die am besten erreichbare Bank - sie verfügt über das größte Filial- und Geldautomatennetz. Sie hält für alle Kundentypen relevante Angebote bereit, wobei das Kundenspektrum von Individualkunden über Klein- und mittelständische Firmen bis hin zu Großunternehmen sowie Kunden aus dem öffentlichen Sektor reicht. Eine wichtige Rolle spielt sie auch im Bereich Finanzmarktdienstleistungen. Seit 2000 gehört sie zur Erste Group Bank AG. Aufgrund ihrer Marktposition kann sie Trends bei technologischen und digitalen Innovationen setzen sowie neue Leistungen und Produkte einführen.